Presseaussendung

Volkshilfe NÖ: Teuerungsausgleich richtiger Schritt

Prof. Ewald Sacher fordert in seiner Funktion als Präsident der Volkshilfe Österreich bundesweite Maßnahmen 

„Die heute in der Sondersitzung des NÖ Landtages zu beschließenden Maßnahmen gegen die Teuerung begrüße ich sehr“, so der Präsident der Volkshilfe NÖ und Österreich Prof. Ewald Sacher, „ich bin jedoch fest der Überzeugung, dass diese Entlastungen bundesweit einheitlich ausgerollt werden müssen, denn viele Menschen wissen nicht mehr, wie sie ihr tägliches Leben finanzieren sollen. Unsere Sozialmärkte werden regelrecht gestürmt.“

Die Maßnahmen des Landtages umfassen neben dem Strompreisrabatt eine Verdopplung des Heizkostenzuschusses, eine Sonderförderung für Pendlerhilfe und eine Erhöhung der Einkommensgrenzen für Pendlerhilfe, Wohnbeihilfe und Wohnzuschuss.

Rückfragehinweis

SERVICE MENSCH GmbH / Volkshilfe NÖ
Beatrix Dunkl
Tel.: 02622 / 82200-6920
E-Mail: beatrix.dunkl[at]noe-volkshilfe.at

Zurück