Bundesländer

Volkshilfe Lilienfeld auf Besuch in AUA-Werft


Am 14. August 2019 lud die Volkshilfe Stadt Lilienfeld ihre ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Aktion „Essen auf Rädern“ zu ihrem alljährlichen Mitarbeiterausflug. Ziel war diesmal die Werft und die Lehrwerkstätte der Austrian Airlines. Vorsitzender StR Martin Trattner konnte LAbg. René Pfister, dazu gewinnen, den 27 mitgereisten Helferinnen und Helfern und einigen ihrer Angehörigen einen Blick hinter die Kulissen des Flugbetriebs der AUA zu gewähren. LAbg. Pfister ist Leiter der Lehrwerkstätte der Werft, wo die Flugzeuge gewartet und auch generalüberholt werden. Zum Besuchszeitpunkt war gerade das Flaggschiff der AUA, die Boeing 777 „Sibanye“ zu einem kleinen Check inklusive Triebwerksreinigung in einer der drei riesigen Werfthallen abgestellt. Das Flugzeug konnte von der Nähe besichtigt werden und auch eine Führung durch das Innere mit exklusivem Blick ins Cockpit stand am Programm.

Alleine die technischen Daten des Flugzeugs beeindruckten die Gruppe. So startet die Maschine beispielsweise mit einem Abfluggewicht von maximal 295 Tonnen und kann bis zu knapp 136 Tonnen Treibstoff zuladen. Die Reichweite beträgt bis zu 11.500 Kilometer bei einer Höchstgeschwindigkeit von etwas über 1.000 km/h. Platz bietet dieses Flugzeug für 306 Passagiere. Der nächste Flug war für den Tag nach dieser Kurzwartung Non-Stop nach Los Angeles angesetzt. 

Nach dieser interessanten Besichtigung brachte Ronald Wurm von der Firma Wachter Reisen die Gruppe nach Nussdorf zum Heurigen des diesjährigen Rotwein-Siegers beim „Lilienfelder Wein“, Matthias Getzinger, wo die gewonnenen Eindrücke und auch andere Ereignisse aus dem Alltag von „Essen auf Rädern“ gemütlich diskutiert wurden.

Foto: Gruppe mit LAbg. René Pfister (ganz links) vor dem Flaggschiff der AUA, der Boeing 777 „Sibanye“

Text: Martin Trattner

19. August 2019