Bundesländer

Volkshelfer gehen von Tür zu Tür und sammeln Spenden:
Scheckübergabe an Gänserndorfer Mädchen mit Gendefekt


Ella (5) & Lilly (10), wie sie ihre Eltern liebevoll nennen, benötigen aufgrund ihrer schweren Behinderung spezielle Therapien. Besonders gut tut den beiden Gänserndorferinnen die TheraSuit Therapie. Sie lernen sitzen, krabbeln und ihre Muskeln einsetzen. Ein intensives Übungsprogramm über 3 Wochen mit täglich 3 Stunden anstrengendem neurophysiologischem Training kostet pro Kind allerdings 2.700 Euro. Die beiden Mädchen, die auch das Volkshilfe-Kleinkindhaus Strasshof besuchten, erhielten Anfang September aus den Mitteln der Tür-zu-Tür-Kampagne der Volkshilfe einen Spende zur Ermöglichung dieser Therapie.

Den Spendenscheck überreichte der Präsident der Volkshilfe Prof. Ewald Sacher gemeinsam mit der Vizepräsidentin der Volkshilfe NÖ Mag. Karin Renner, der Vorsitzenden des Bezirksvereins Volkshilfe Gänserndorf Gudrun Kranz und Klaus Sabata, der mit seinem Team von Tür zu Tür geht und Spenden für die Volkshilfe sammelt, derzeit in den Bezirken Gänserndorf, Baden, Krems und Mistelbach.

Bild 1 (vlnr): Papa Ronald mit Lilian, Bezirksvorsitzende Volkshilfe Gänserndorf Gudrun Kranz, Volkshilfe-Spendensammler Klaus Sabata, Vizepräsidentin der Volkshilfe NÖ Karin Renner, Volkshilfe Präsident Ewald Sacher, Elena mit Mama Astrid und Trang

Bild 2 (vlnr): Elena mit Mama Astrid, Volkshilfe-Spendensammler Klaus Sabata, Volkshilfe-Präsident Ewald Sacher, Papa Ronald mit Lilian

9. September 2019

Service-Hotline

Tel. 0676 / 8676