Was tun wenn Demenz auftritt?

 

Im Rahmen der gemeinsamen Vortragsreihe der Volkshilfe, des Pensionistenverbandes und des Gemeindevertreterverbandes fand am 8. Juni im Gasthof Perthold in St. Aegyd der Vortrag zum Thema „Leben mit Demenz“ statt.

Demenz erkennen, verstehen und helfen - DGKP Andrea Pomberger von der Volkshilfe Niederösterreich beantwortete die Fragen der Besucherinnen und Besucher im Rahmen des Vortrages. Die Menschen in Europa werden immer älter, das ist eigentlich eine gute Nachricht. Damit einher geht aber auch eine starke Zunahme demenzieller Erkrankungen – mit allen komplexen Auswirkungen, die diese Erkrankungen für die Betroffenen und ihre Umwelt haben. Allein in Niederösterreich sind 22.000 Menschen davon betroffen. Demenz ist nichts wofür man sich schämen sollte und es gibt vielschichtige Hilfe für Betroffene und vor allem auch für deren Angehörige. Andrea Pomberger steht für Fragen von Angehörigen oder Betroffenen gerne zur Verfügung. Terminvereinbarung unter: 0676/8700-27800

 

Foto (v.l.n.r.): Pensionistenverbands-Vorsitzender Ernst Pomberger, Gerhard Perthold, jahrzehntelanger Partner der Volkshilfe St. Aegyd, der die Räumlichkeiten für den Vortrag zur Verfügung stellte, Vortragende DGKP Andrea Pomberger von der Volkshilfe NÖ, Volkshilfe-Regionalvereinsvorsitzende Marlene Pomberger und Volkshilfe-Bezirksvorsitzender Martin Trattner

Text: Martin Trattner

8. Juni 2022