Gelungener Schulstart für alle Kinder

Wenn nach den Ferien die Schule hoffentlich wieder beginnt, ist die Freude bei den Kindern meist groß. Für armutsbetroffene Familien stellt der Schulstart jedoch häufig eine Belastung dar und dies nicht erst in Zeiten von Corona, denn Schule ist längst nicht mehr gratis. Schulmaterialien und Selbstbehalte verursachen Kosten.

An Kindern gehen die Sorgen der Eltern nicht vorbei. Im Gegenteil - sie spüren die Belastungen der Eltern und machen die Probleme zu ihren eigenen. Das beeinträchtigt natürlich die Erwartungen an den Schulalltag und verursacht Sorgen und oft auch Scham.

Um dem entgegenzutreten und so vielen Kindern wie möglich einen freudigen Schulanfang zu ermöglichen, unterstützt die Volkshilfe Niederösterreich Familien mit Kindern, deren Einkommen unter der Armutsgefährdungsschwelle (EU-SILC 2020) liegt bzw. die sich in einer Notlage befinden.

 

Wie kann geholfen werden?

Die Volkshilfe sammelt Spenden für armutsbetroffene Kinder und Jugendliche in Niederösterreich. Helfen Sie uns helfen! Spenden Sie jetzt!

 

Wie komme ich zu einer Unterstützung?

  • Formular downloaden und vollständig ausfüllen
  • Formular unterschreiben
  • Aktuelle Einkommensnachweise einscannen / fotografieren / kopieren
  • Formular und Einkommensnachweis/e bis spätestens So, 9. August 2020 an schulstart[at]noe-volkshilfe.at mailen bzw. an 02622 / 82200-12 faxen
  • Jedes schulpflichtige Kind erhält 30 Euro Unterstützung, maximal 100 Euro pro Familie

12. August 2020

Download

Einkommensgrenzen nach EU-SILC 2020

1 Erwachsener + 1 Kind: 1.672 Euro

2 Erwachsene + 1 Kind: 2.316 Euro

2 Erwachsene + 2 Kinder: 2.702 Euro

2 Erwachsene + 3 Kinder: 3.087 Euro

Bei Mehrpersonenhaushalten erhöht sich die Armutsgefährungssschwelle für jede weitere erwachsene Person im Haushalt um 643 Euro, für jedes Kind unter 14 Jahren um 366 Euro.